Agenda 21-Fridolfing

 

Presseartikel zum Nachlesen

Agenda21 – Direkthilfe – Hilfsaktion für Kriegskinder in Syrien

Agenda21 –  Direkthilfe – Hilfsaktion für Kriegskinder in Syrien

 

KeepOn ist ein gemeinnütziger Verein, der ins Leben gerufen wurde, um Flüchtlingskindern in Syrien zu helfen. Seit Anfang 2013 organisiert KeepOn Hilfstransporte in das vom Bürgerkrieg erschütterte Land. KeepOn kooperiert mit unterschiedlichen Hilfsorganisationen, die vor Ort die Spenden entgegen nehmen und an die Flüchtlingskinder verteilen. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich; alle Spenden werden zu 100 % weitergegeben und kommen vor Ort auch zu 100 % bei den hilfsbedürftigen Kindern an. Infos zu KeepOn sowie eine aktuelle Sammelliste findet man auf der Homepage www.keepon.or.at.

Agenda21 unterstützt diese Hilfsaktion und sammelte Spenden für den 6. LKW. Am 04.09.14 wurden die Spenden von KeepOn in Fridolfing abgeholt. Gespendet wurden u. a. Wolldecken, Bettwäsche, Handtücher, eine Kindermatratze, Skioveralls und Winterstiefel für Kinder, Medikamente, Verbandsmaterial und Pflaster, Krücken, ein Toilettensitz, ein Inhalator, Rettungsdecken, Kartons, Schulranzen, Spielzeug, Zelte, Gymnastikmatten, Luftmatratzen und Geld (davon wird Babynahrung gekauft). Die Spenden werden Mitte Oktober nach Syrien geliefert.

KeepOn ist auch weiterhin auf der Suche nach Firmen und Privatpersonen, die Projekte finanziell oder mit Sachspenden unterstützen.

Spender können sich gerne per Mail an sandra.zauner(at.)gmx.de wenden. Agenda21 koordiniert die Spenden-Aktion mit KeepOn. KeepOn und Agenda21 Fridolfing dankt allen Spendern!

KeepOn ist ein gemeinnütziger Verein, der ins Leben gerufen wurde, um Flüchtlingskindern in Syrien zu helfen.

Seit Anfang 2013 organisiert KeepOn Hilfstransporte in das vom Bürgerkrieg erschütterte Land. KeepOn kooperiert mit unterschiedlichen Hilfsorganisationen, die vor Ort die Spenden entgegen nehmen und an die Flüchtlingskinder verteilen. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich; alle Spenden werden zu 100 % weitergegeben und kommen vor Ort auch zu 100 % bei den hilfsbedürftigen Kindern an.  Infos zu KeepOn sowie eine aktuelle Sammelliste findet man auf der Homepage www.keepon.or.at.

 Agenda21 unterstützt diese Hilfsaktion und sammelte Spenden für den 6. LKW. Am 04.09.14 wurden die Spenden von KeepOn in Fridolfing abgeholt. Gespendet wurden u. a. Wolldecken, Bettwäsche, Handtücher, eine Kindermatratze, Skioveralls und Winterstiefel für Kinder, Medikamente, Verbandsmaterial und Pflaster, Krücken, ein Toilettensitz, ein Inhalator, Rettungsdecken, Kartons, Schulranzen, Spielzeug, Zelte, Gymnastikmatten, Luftmatratzen und Geld (davon wird Babynahrung gekauft). Die Spenden werden Mitte Oktober nach Syrien geliefert.

 KeepOn ist auch weiterhin auf der Suche nach Firmen und Privatpersonen, die Projekte finanziell oder mit Sachspenden unterstützen. Spender können sich gerne per Mail an sandra.zauner@gmx.de wenden. Agenda21 koordiniert die Spenden-Aktion mit KeepOn.

 KeepOn und Agenda21 Fridolfing dankt allen Spendern!

01.09.2014

Agenda21 - AK Integration/Solidarität gestaltet Projekt-Tag im Haus Sonnenschein

Der Agenda21-AK Inegration/ Solidarität gestaltete gemeinsam mit Schülern des Rottmayr-Gymnasiums Laufen einen Projekt-Tag im Haus Sonnenschein

„Ich will dich kennenlernen“ – Schule meets Haus Sonnenschein“ unter diesem Motto veranstaltete die Gemeinde Fridolfing einen Vormittag gemeinsam mit Schülern und Bewohnern des „Haus Sonnenschein“.

Seit mehr als 30 Jahren gibt es in Fridolfing die sozialtherapeutische Einrichtung für psychisch erkrankte Mitmenschen. Nachdem vom Rektor des Rottmayr-Gymnasiums in Laufen beim Bürgermeister der Gemeinde angefragt hatte, ob die Gemeinde sich am Projekttag der Schule „Wir tun was für andere, die Umwelt …“ beteiligen würde, sagte Bürgermeister Johann Schild spontan zu.

Gemeinsam mit Frau Anna Aigner vom Agenda-Arbeitskreis, der seit vielen Jahren einen regen Kontakt zum Haus Sonnenschein pflegt, und Frau Christine Bauer als Betreuerin im Haus Sonnenschein sowie Frau Bernadette Otter aus der Gemeindeverwaltung überlegte man sich ein Programm zum Kennenlernen und Spielen am Badeseegelände. Ziel des Projekt-Vormittages sollte es sein, dass zum einen den Bewohnern des Haus Sonnenschein ein schöner Vormittag geboten wird, zum anderen wollten die Verantwortlichen ihnen aber auch die Möglichkeit geben, „ihre Geschichte“ zu erzählen.

 Die Schüler und Schülerinnen sollten erfahren, dass viele Menschen mit einer psychischen Erkrankung aus einem vorher aktiven und erfolgreichen Leben kommen und dass eine derartige Erkrankung jeden treffen kann. Außerdem wollte man gegenseitige Hemmungen abbauen.

In gemütlicher Runde am Fridolfinger See
Projektgruppe - Wir alle machten mit!

29.09.2013

Bauernmarkt zum "Tag der Regionen" - 28.09.2013 Dorfplatz

Unser herbstlicher Bauernmarkt war wieder ein schöner Treffpunkt für Alt und Jung mit einem reichhaltigen Angebot an regionalen, saisonalen und vielen Bio-Produkten und Köstlichkeiten. Auch die handwerklichen (Geschenk-)Artikel boten eine willkommene Bereicherung des Dorfplatztreffpunkts. 

Besonderer Dank gilt auch der Jugend, die diesmal das Kinderprogramm übernommen hat!

Als Besonderheit war diesmal auch "freche" Straßenmusik geboten, dargebracht von unserer Künstlerin Christine Rothacker, der die zahlreichen Marktbesucher gerne lauschten.

Nachstehend einige erste Bilder!

 

 

 

 

25.09.2013

Herbstlicher Bauernmarkt in Fridolfing zum "Tag der Regionen" - 28.09.2013

Den Pressebericht in der Südostbayer. Rundschau (aig)  können Sie hier nachlesen!

12.08.2013

Agenda21-Ferienprogramm 2013 - Jahr der Mobilität - Mobil mit der Bahn

 Donnerstag, 08.08.2013

Fridolfing ist noch in der glücklichen Lage, einen Bahnhof zu haben. Deshalb hat sich die Agenda21 im „Jahr der Mobilität“ mit den Ferienkindern per Bahn auf Reisen begeben. Der Ausflug ging mit der Südostbayernbahn von Götzing nach Mühldorf in deren Zentrale.

Am Treffpunkt Bahnhof Götzing gab es erste Informationen über die technische Ausrüstung durch den diensthabenden Mitarbeiter, der hier vor allem für den reibungslosen Ablauf des Ein- und Abfahrens der Züge und der rechtzeitigen Bedienung der Schranken zuständig ist.
Anschließend wurde der Fahrplan studiert, um die richtige Abfahrtszeit, die Haltestellen und die Ankunft am Zielort zu erfahren.
Nun war es Zeit, am Fahrkartenautomaten eine richtige Fahrkarte zu lösen. Mit großem Interesse verfolgten die Kinder und Jugendlichen diese Erledigung und wollten sogleich selbst probieren.
Ein lauter Klingelton auf dem Bahnhofsvorplatz machte die Schar, begleitet durch Annemie Frumm, Franz Roider, Elisabeth und Anneliese Kiermaier, auf das Eintreffen des Zuges aufmerksam.
Überraschender Weise war der Zug bereits gut besetzt, was wohl an der Ferien- und Urlaubszeit lag. Jedoch gab es für alle einen Sitzplatz und die erste Brotzeit, frische Brezen gesponsert von der Bäckerei Steinberger, konnte entspannt eingenommen werden, während an den Fenstern eine herrliche Sommerlandschaft mit zum Teil schon abgeernteten, goldenen Stoppelfeldern vorbeiflitzte. Auf der Strecke gab es mehrere Haltestellen, die vom Zugführer per Durchsage vorher angekündigt wurden.
Während der Fahrt konnten sich die Fridolfinger Ferienfahrgäste über verschiedene Symbole, Zeichen und Wegweiser im Abteil informieren, die ein bequemes und sicheres Reisen gewährleisten.
Nach einer halbstündigen Fahrtzeit wurde der Bahnhof Mühldorf am Inn erreicht, wo die Schar von 21 Kindern samt ihrer Begleitpersonen eine kinder-und jugendgerechte Führung erhielten mit interessanten Informationen über das Streckennetz, die Organisation, den Bahnbetrieb und somit ein wenig hinter die Kulissen der Südostbayernbahn sehen durften.
Gegen Mittag begab sich die Gruppe noch auf einen nahegelegenen schattigen Erlebnisspielplatz, der nach dem umfangreichen Rahmenprogramm der Bahn eine gute Gelegenheit zur Entspannung und Bewegung bot. Nach etwa einer Stunde machte man sich wieder auf den Weg zum Bahnhof, um dort den Zug für die Rückfahrt nach Fridolfing rechtzeitig zu erreichen.
Einige der Ferienkinder nutzten diese, um im luftigen Gepäckraum zu sitzen, der auch Platz für mitgebrachte Fahrräder bietet oder dem Lokführer über die Schulter zu schauen und die Strecke aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Wohlbehalten nach Götzing zurückgekehrt waren die Ferienkinder der Meinung, dass „unser Bahnhof der schönste und blumenreichste auf der gefahrenen Strecke“ war.

11.08.2013 /A.K.

 
 

31.05.2013

6. Bauernmarkt April 2013

 

29.10.2012

"Tag der Regionen 2012" Auftaktveranstaltung 29.09.2012

Dr. Marcel Huber war bei der Auftaktveranstaltung zum "Tag der Regionen" zu Gast in Fridolfing. 

Den Pressebericht aus der Südostbayer. Rundschau (A. Caruso) finden Sie hier!

 

28.09.2012

" Ich bin dabei" - Feier "10 Jahre AGENDA21 - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

"Ich bin dabei"- "auf den Leib geschrieben"
Der Arbeitskreis Dorfleben in Aktion!
Der herbstlich geschmückte Festwagen
Der Aufbau des Festzeltes
.......geht gut voran!
 

01.10.2011

3. Bauernmarkt Fridolfing zum "Tag der Regionen"

Unter dem Motto "Weiter denken und näher einkaufen" veranstaltete die Agenda21 anlässlich des "Tags der Regionen" den 3. Bauernmarkt auf dem Dorfplatz in Fridolfing. 

Eine breite Angebotspalette und dazu herrliches Herbstwetter lockte viele Käufer an. Der Gartenbauverein bot ein stündlich wechselndes Quiz für die Besucher an, bei dem es Marmeladen und Honig zu gewinnen gab. 

Voranzeige: Am 24. März 2012 findet der nächste (Frühjahrs-)Bauernmarkt statt!

31.05.2011

2. Bauernmarkt Fridolfing fand wieder regen Zuspruch

Auch der 2. Fridolfinger Bauernmarkt am 09.04.2011 fand wieder regen Zuspruch der Bevölkerung.

Nachstehend einige Eindrücke zum breitgefächerten Angebot

Zur Ansicht klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild!

15.02.2011

AGENDA21 zum Valentinstag im Haus Sonnenschein

Anlässlich des VALENTINSTAGES brachten wir von der AGENDA21 diesmal einen "herzigen" Kuchen für die Bewohner und eine Frühlingsblume für jeden sowie ein kleines Witzchen zum Vorlesen mit.

 Es wurde auch angekündigt, dass für Ostern schon wieder fleißig gebastelt wird und von Freitag, den 1. April an diese kleinen Kunstwerke im BT-Raum ausgestellt werden, die dann an den Werktagen bis Ostern täglich von 14 - 16 Uhr auch erworben werden können.

Es war wieder ein schöner Tag im Haus Sonnenschein!

02.10.2010

Fridolfinger Bauernmarkt zum "Tag der Regionen"

"Wer weiter denkt, kauft näher ein" - so das Thema des diesjährigen "Tag der Regionen". Zu diesem Anlaß organisierte die AGENDA21 den ersten "Fridolfinger Bauernmarkt"

Lesen Sie dazu diesen Artikel

22.06.2010

Gen-Kampagne 2010 - Vortrag über Chancen und Risiken der grünen Gentechnik

Frau Angela Lamminger-Reith von der "Zivilcourage BGL" referiert im Rahmen der AGENDA21-Ausschusssitzung und fragt: "Dürfen wir alles tun, was wir tun können?"

Lesen Sie dazu diesen Artikel

14.06.2010

Gen-Kampagne 2010 - Vortrag "Qualität aus der Region - Klimaschutz durch kurze Wege

"Regional und gentechnikfrei" - zwei Qualitätsmerkmale, die immer mehr Verbraucher ansprechen.

Lesen Sie dazu diesen Artikel

11.06.2010

Wochenend-Theater-Workshop für Erwachsene

Im Juni fand zum ersten Mal in Fridolfing ein Theater-Workshop für Erwachsene statt. Unter Leitung der Künstlerin Christine Rothacker trafen sich die Teilnhemer ein Wochenende lang, um "hinter die Kulissen der Theaterbühne" zu schaun und es wurde daraus eine Zeit für Körper, Geist und Seele.

Lesen Sie dazu den Artikel "G'spinnert sein dürfen"  (etwas nach unten scrollen)l

.